ttr news
Morton Schmidt siegt beim Allgäu-Triathlon mehr
 
Sassenberg: Masters-Athleten zeigen beeindruckende Konstanz mehr
 
Ränge sieben und neun in den NRW-Liga-Rennen in Verl  mehr
 
  Startseite
  Das Team
  Der Verein
  Termine
  Training
  Jugend
  Veranstaltungen
  Fotogalerie
  Sponsoren
  News-Archiv
  Presse

Button2
 
Triathlon Team Ratingen

Wirb ebenfalls für deine Seite


21 Starterinnen und Starter beim Kraichgauer Triathlonfestival

02.06.2019 - Einer der spektakulärsten Wettkämpfe der beginnenden Triathlonsaison ist der IRONMAN 70.3 Kraichgau. In der Nähe Heidelbergs findet am ersten Juni-Wochenende das dreitägige Triathlonfestival rund um die Gemeinde Bad Schönborn statt. Das Triathlon Team Ratingen 08 (TTR) war mit 21 Starterinnen und Startern nach Baden-Württemberg gereist, um an den Rennen im „Land der tausend Hügel“ teilzunehmen. Im Haupt-Wettkampf über die Triathlon-Mitteldistanz von 1900 Metern Schwimmen, 90 Kilometern Radfahren und einen Halbmarathon über 21,1 Kilometer waren Steffi Schmidt (5:21:19 Stunden) und Lennard Böge (4:57:37 Stunden) bei seinem ersten Einsatz über diese Distanz die schnellsten Ratinger.

Neben diesen beiden hatten noch weitere 12 Triathletinnen und Triathleten des TTR für die Mitteldistanz gemeldet und somit einen heißen sportlichen Sonntag verlebt. Hinzu kamen noch Sylvia Holländer, die im Kraichgau über eine Kurzdistanz gestartet war, sowie zwei Staffeln. „Mit insgesamt 21 Starterinnen und Startern haben wir ein großes Team im Kraichgau stellen können“, freute sich Cheftrainer Georg Mantyk, der selbst zwar ebenfalls hatte starten wollen, aber wegen gesundheitlicher Probleme vorsichtshalber verzichtete. „Für mich war es schön zu sehen, wie unsere vielen Sportler ihre Trainingsresultate in einem Wettkampf umsetzen konnten und am Ende mit einem Lächeln über die Ziellinie liefen.“

Starke Staffeln und hervorragende Einzelleistungen der Ratinger Triathleten

Ergebnistechnisch hervorzuheben war sicherlich Platz zwei der gemischten Staffeln, den Kristina Rüth, Morten Schmidt und Lukas Rühlemann in einer Gesamtzeit von 4:34:01 Stunden erzielen konnten. Schmidt hatte leider einen Radsturz zu verkraften, aber das hinderte ihn nicht daran, durchschnittlich schneller als 36 km/h auf der schweren Strecke zu fahren. Ebenfalls erfolgreich als Staffel unterwegs war das Trio Karsten Hegemann, Frank Ferling und Yasmin Wendefeier.

Sportlich gar nicht genug hervorheben kann man die Absolventinnen und Absolventen des Kraichgauer IM 70.3. Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad waren Bestzeiten sekundär. Vielmehr zählte das Durchhaltevermögen und das gesunde Einschätzen des Körpers, um die insgesamt 113 Kilometer im See, auf dem Rad und in Laufschuhen erfolgreich hinter sich zu bringen.

Ergebnisse des TTR beim Hauptrennen des IM 70.3 Kraichgau:

Lennard Böge 4:57:37 Stunden
Stephan Ortjohann 5:15:40 Stunden
Steffi Schmidt 5:21:19 Stunden
Christoph Jarros 5:31:43 Stunden
Ulf Aschenbrenner 5:40:23 Stunden
Burkhard Schieferstein 5:42:53 Stunden
Burkhard Schmidt 5:43:54 Stunden
Andre Schmidt 5:50:26 Stunden
Michael Lillot 5:53:17 Stunden
Jürgen Rüth 6:07:10 Stunden
Martin Berekoven 6:09:17 Stunden
Regina Berekoven 6:37:43 Stunden
Markus Corzillius 6:43:06 Stunden
Sascha Vesterling nach Radpart ausgestiegen wegen Wadenproblemen

Sylvia Holländer über die Kurzdistanz ebenfalls nach dem Radpart ausgestiegen

O.K.

Zurück zur Nachrichtenseite
   
Impressum Intern